PRESSE

Im Pressebereich finden Sie alle Informationen auf einen Blick, um Ihre Teilnahme vor Ort oder digital zu planen.

Vorab-Akkreditierung für Medienvertreter

 

Der HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog 2020 ist als Hybridformat konzipiert, sodass einige Elemente der Präsenzveranstaltung parallel auch für Medienvertreterinnen und Medienvertreter angeboten werden, die die Veranstaltung rein digital besuchen.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Rechtsvorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemie alle Personen auf dem HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog 2020 dazu verpflichtet sind, sich vorab elektronisch zu registrieren. Eine Registrierung vor Ort ist aufgrund der aktuellen Vorschriften leider nicht möglich, das Ticket ist nicht übertragbar.

Bitte senden Sie für Ihre Vorab-Registrierung einfach eine Mail an team@hydrogendialogue.com und Sie erhalten nach erfolgreicher Akkreditierung eine Mail mit den weiteren Anweisungen.

Hinweis: Wenn Sie an unserer Veranstaltung als Pressevertreter vor Ort teilnehmen wollen, sind wir durch die aktuellen Rechtsvorschriften zusätzlich dazu verpflichtet, Ihren Wohnort (Privatwohnsitz) zu erfassen und zu speichern. Die erhobenen Daten werden bis einen Monat nach Veranstaltung aufbewahrt und dann gelöscht. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können wir Ihnen den Besuch unserer Veranstaltung leider nicht gestatten. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Wir freuen uns auf Sie!

Allgemeine Akkreditierungsrichtlinien für Journalisten und Blogger

 

Als Messeveranstalter wollen wir Journalisten und Bloggern den Zugang zu Informationen über unsere Veranstaltungen und unser Unternehmen mit Hilfe einer Akkreditierung erleichtern. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung.

Akkreditierungsrichtlinien
Was müssen Sie bei beachten, um sich für unsere Veranstaltung zu akkreditieren? Hier haben wir die Akkreditierungsrichtlinien für Sie zusammengestellt.
Akkreditierungsrichtlinien für Journalisten

Eine Medien-Akkreditierung können Personen aus dem In- oder Ausland, die ihre journalistische (auch fotojournalistische) Tätigkeit (mit Bezug zum jeweiligen Messethema) folgendermaßen nachweisen können, erhalten:

a. durch Vorlage von Namensartikeln, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als sechs Monate sind,

b. durch Vorlage eines Impressums, in dem sie als Redakteure, ständige redaktionelle Mitarbeiter oder Autoren genannt sind, und das zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als drei Monate ist,

c. durch Vorlage eines schriftlichen Auftrages einer Voll-Redaktion im Original mit Bezug zur aktuellen Messe,

d. mittels eines Weblinks zu einer Online-Publikation, die in der jeweiligen Branchen-Community etabliert ist und eine angemessene Reichweite vorweisen kann. In diesen Fällen ist eine Vorab-Akkreditierung wegen erhöhten Prüfungsaufwandes erforderlich. Solche Online-Medien müssen seit mindestens drei Monaten existieren, regelmäßige Einträge vorweisen und der letzte Text mit Bezug zum Messethema darf höchstens drei Monate alt sein. (In Einzelfällen kann es separate ausführlichere Akkreditierungsregeln für Blogger und einen separaten Status für Blogger geben.)

e. Inhaber eines gültigen Presseausweises eines in- oder ausländischen Journalistenverbandes.

Wir weisen darauf hin, dass die Vorlage eines Presseausweises in der Regel keine alleinige Grundlage für eine Akkreditierung ist. Der Messeveranstalter behält sich vor, weitere Nachweise zur Überprüfung der journalistischen Tätigkeit gemäß den Punkten a – d anzufordern.

Die Legitimationen sollten in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden. Der Messeveranstalter behält sich im Einzelfall vor, zusätzlich die Vorlage eines gültigen Personaldokumentes mit Lichtbild zu fordern. Ein Recht auf Akkreditierung besteht nicht. Gegebenenfalls macht der Messeveranstalter von seinem Hausrecht Gebrauch.

Folgende Personengruppen werden nicht akkreditiert:

  • Personen ohne journalistische Legitimation, wie z. B. Kundenbetreuer, Salesmanager, Anzeigenleiter oder Webmaster, PR-Berater sowie private Begleitpersonen
  • Deutsche mit Wohnsitz in Deutschland, die einen ausländischen Presseausweis vorlegen
  • Personen, die einen schriftlichen Auftrag eines freien Journalisten vorlegen
  • Personen, die ausschließlich privat in sozialen Netzwerken aktiv sind

01. Juli 2016

Download Akkreditierungsrichtlinien (PDF-Datei, 34 KB)

Akkreditierungsrichtlinien für Blogger, YouTuber und Instagrammer

Bitte laden Sie als Legitimationsnachweis das ausgefüllte Akkreditierungsformular im Vorabakkreditierungsprozess hoch.

Blogger Akkreditierungsformular – PDF downloaden

Blogger / YouTuber / Instagrammer können nach Prüfung durch die NürnbergMesse unter folgenden Voraussetzungen zum Zwecke der redaktionellen Berichterstattung auf Fachmessen akkreditiert werden:

  • Der Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal dient der redaktionellen Berichterstattung durch Text, Foto und / oder Film.
  • Der Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal ist fachlich auf die Messe oder die Zielgruppe der Messe ausgerichtet, ist branchenbekannt und besitzt eine Relevanz in der Zielgruppe der Messe.
  • Der Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal besteht seit mindestens einem halben Jahr.
  • In dem Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal werden regelmäßig, d.h. mindestens einmal im Monat, branchenbezogene oder für die Messe-Zielgruppe relevante Beiträge in Wort, Bild und / oder Film veröffentlicht.
  • Der um Akkreditierung Anfragende hat namentlich in diesem Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal regelmäßig, mindestens einmal im Monat, zum Messethema Text, Foto und / oder Film veröffentlicht.
  • Es werden maximal zwei Personen pro Blog, YouTube- oder Instagram-Kanal akkreditiert, die mindestens einmal im Monat einen Beitrag mit Namensnennung veröffentlicht haben.
  • Das Blogger-Akkreditierungsformular gilt als Legitimierungsnachweis und muss wahrheitsgemäß und vollständig ausgefüllt werden.
  • Der Blogger, YouTuber oder Instagrammer muss zusätzlich Kennzahlen wie Page Impressions, Unique Visitors oder Verweildauer o.ä. mit Screenshot aus dem letzten halben Jahr nachweisen. Hierfür sollten Tools wie Google Analytics als Beleg dienen – ein Screenshot dient als Nachweis.

Grundsätzlich nicht akkreditiert werden:

  • Produkttester
  • gewerbliche Blogs
  • PR-Blogs
  • Corporate Blogs
  • (ge-)werbliche YouTube- oder Instagram-Kanäle
  • Blogs mit Verkaufskanal / Shop

Der Messeveranstalter behält sich vor, weitere Nachweise zur Überprüfung der journalistischen Tätigkeit gemäß den oben genannten Punkten anzufordern. Die Legitimationen sollten in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden.

Der Messeveranstalter behält sich im Einzelfall vor, zusätzlich die Vorlage eines gültigen Personaldokumentes mit Lichtbild zu fordern.

Ein Recht auf Akkreditierung besteht nicht.

Gegebenenfalls macht der Messeveranstalter von seinem Hausrecht Gebrauch. In allen Fällen ist die Hausordnung für das Messezentrum Nürnberg zu beachten.

9. Februar 2018

Download Akkreditierungsrichtlinien für Blogger, YouTuber und Instagrammer (PDF-Datei, 99 KB)

 

Filmen und Fotografieren für Journalisten, Blogger und Influencer / Medienvertreter

Mit dem Erhalt der Akkreditierung stimmt der Ticketinhaber zu, eventuelle Film- und Fotoaufnahmen ausschließlich für die redaktionelle Berichterstattung zu erstellen.

Dies ist grundsätzlich nur während der täglichen Öffnungszeiten von Veranstaltungen gestattet. Alle weiteren kommerziellen Aufnahmen, die nicht im Sinne der allgemeinen Berichterstattung erstellt werden, bedürfen der separaten Zustimmung der NürnbergMesse.

Es besteht Einigkeit darüber, dass die NürnbergMesse GmbH mit der Erlaubnis zum Filmen und Fotografieren keinerlei Haftung übernimmt und der Filmende/Fotografierende die NürnbergMesse in diesem Zusammenhang von allen Ansprüchen Dritter freistellt.

Der Filmende/Fotografierende haftet für alle Schäden, die im Zusammenhang mit den Foto- und Filmarbeiten entstehen. Die NürnbergMesse ist berechtigt, vom Filmenden/Fotografierenden vor der Gewährung des Zutritts zu den Innenräumen der Messe einen aktuellen schriftlichen Nachweis über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung, ausgestellt vom Haftpflichtversicherer des Filmteams, zu verlangen.

9. Februar 2018

Download Richtlinien für Filmen und Fotografieren für Journalisten, Blogger und Influencer / Medienvertreter (PDF-Datei, 31 KB)

Presse-Downloads

Presse-Downloads
Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen, Pressebilder und Logos zum Download
Pressemitteilung

Hier finden Sie die Pressemitteilung zu unserer Veranstaltung HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog 2020 (PM vom 12.10.2020).

Info-Broschüre (4-Seiter) HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog 2020

In dieser Info-Broschüre (4-Seiter) haben wir alle wichtigen Informationen zum HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog 2020 kurz & knapp zusammengestellt.

Broschüre mit Ticketpreisen & Aussteller- und Sponsorenpaketen (6-Seiter)

 Alle Informationen zur Veranstaltung HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog finden Sie in dieser Broschüre (6-Seiter) mit unseren Ticktpreisen und Aussteller- und Sponsorenpaketen.

Pressekontakt

 Ansprechpartnerin:

Jasmin Rutka (Event Incubator der NürnbergMesse)
jasmin.rutka@nuernbergmesse.de
+49 911 8606-8557

Oder Ansprechpartner:

Fabian Pfaffenberger (Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Zentrum Wasserstoff.Bayern/H2.B)
gerne direkt per Mail an:
team@hydrogendialogue.com